Fragen? 0163 / 599236

Traurig aber leider wahr!

May 24 2015

Wer hinter einer Fahrschule her fährt, reagiert oft rüde

Die Zahlen sind eindeutig: Verkehrsdelikte auf bayerischen Straßen werden stetig mehr. Insbesondere die Zahl der Verstöße gegen die vorgeschriebene Geschwindigkeit steigt. Registrierte das bayerische Polizeiverwaltungsamt bei der technischen Verkehrsüberwachung im Jahr 2010 noch 838 143 Tempoüberschreitungen, waren es 2012 schon 1 006 035. Im Jahr 2014 gar stieg die Zahl auf 1 101 642. Die Dunkelziffer ist fraglos deutlich höher – schließlich werden Straßen nur punktuell überwacht.

Weiterlesen

Motorradschutzkleidung ab dem 01.05.2014

May 28 2014

Ab dem 01.05.2014 schreibt die Anlage 7 der Fahrerlaubnisverordnung ( FEV ) unter 2.2.18 vor, das bei Prüfungsfahrten der Klassen A, A1, A2 und AM, der Bewerber geeignete Motorradschutzkleidung tragen muss. Das hat der Bundesrat am 11.04.2014 beschlossen.

Hierzu wird auch ganz genau aufgeführt wie diese auszusehen hat:

  1. Passender Motorradhelm
  2. Motorradhandschuhe
  3. Eng anliegende Motorradjacke
  4. Rückenprotektor (falls nicht in Motorradjacke integriert)
  5. Motorradhose
  6. Motorradstiefel

Jeans, knöchelhohe Turnschuhe, Winterjacke und Winter oder Skihandschuhe sind nicht mehr zulässig.

Neues Punktesystem ab dem 01.05.2014

Apr 16 2014

DEGENER informiert,
Jetzt wird es ernst: Ab Mai gilt der neue „Punktekatalog“

Sie ändert sich in unregelmäßigen Abständen, manchmal nur gering, manchmal in großen Zügen. Zuletzt umfassend zum April 2013. Man sollte meinen, jeder Verkehrsteilnehmer müsste sie in der jeweils gültigen Fassung kennen – oder zumindest mal darin geblättert haben: Die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO). Sie gibt die grundlegenden Verkehrsregeln vor, die für ein geordnetes Miteinander im Straßenverkehr sorgen sollen, damit möglichst niemand behindert, belästigt oder gar gefährdet bzw. geschädigt wird. Insbesondere Fahrlehrer und Fahrschüler sollten sich regelmäßig mit den Originaltexten befassen, um z. B. zu klären, wo das Parken erlaubt (§ 12) ist, wer unter welchen Umständen kurzfristig sogar in zweiter Reihe parken darf (§ 35 Abs. 7a), wann die Nebelschlussleuchte einzuschalten ist (§ 17, Abs. 3) oder ob das Rechtsüberholen grundsätzlich verboten ist (§ 5) oder unter bestimmten Bedingungen Ausnahmen vorgesehen sind (§ 7, Abs. 2a). Alles Fragen, die in der StVO mehr oder weniger klar beantwortet werden.

Weiterlesen

Warnwestenpflicht ab 01.07.2014

Mar 24 2014

Spätestens ab dem 1. Juli 2014 muss in jedem Fahrzeug eine Weste vorhanden sein. Die neue Regelung betrifft alle in Deutschland zugelassenen Pkw, Lkw und Busse; Motorräder bleiben ausgenommen.

Neue Führerscheinklassen ab 19 Januar 2013

Sep 19 2012

Änderungen ab 19.01.2013:

In der Klasse A1 fällt die 80 Km/h Beschränkung für die unter 18 Jährigen weg.

Die Klasse A-begrenzt wird in die Klasse A2 umbenannt und die Leistung von 34 auf 48 PS angehoben.

Die Klasse A direkt nennt sich ab Januar nur noch Klasse A. Das Einstiegsalter wird von 25 auf 24 Jahre herabgesetzt.

Wegfall der theoretischen Ausbildung / Prüfung und der Sonderfahrten bei Erweiterung von der Klasse A1 auf die Klasse A2 oder von der Klasse A2 auf die Klasse A nach mind. 2 jährigem Vorbesitz.

Der automatische Aufstieg nach 2 Jahren (von klein auf groß) ist wegfallen.

Desweiteren kommt noch eine neue Anhängerklasse ( B-96 ) hinzu ( bis 4,25 t ) und in der Klasse BE wird das Gewichtsverhältnis ( Zugfahrzeug + Anhänger ) vereinfacht. ( ab 4,25 t )

Die Klasse M wird mit der Klasse S zusammengeführt und in die Klasse AM umbenannt.

Gültigkeitsdauer des Führerscheins 15 Jahre:

Alle Führerscheine, die nach dem 19.01.2013 erworben werden, sind nur noch 15 Jahre gültig.

Dies bedeutet aber nicht das ihr nach 15 Jahren einen neuen Führerschein machen müsst, ihr müsst nur den Kartenführerschein mit einem neuen Bild erneuern lassen (wie beim Personalausweis / Reisepass).

Für alle anderen Führerscheininhaber beginnt die Umtauschpflicht erst ab 2033.

Führerschein mit 17

Aug 24 2012

Selbstverständlich könnt ihr bei mir auch den Führerschein mit 17 für PKW und Anhänger erwerben.

Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres dürft ihr dann mit euren, beim Strassenverkehrsamt beantragten, Begleitpersonen ab dem 17. Lebensjahr nach erfolgreicher Führerscheinprüfung fahren.

Die Begleitpersonen müssen mindestens das 30. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens 5 Jahren dauerhaft im Besitz der Fahrerlaubnissklasse B(oder alte Klasse 3) sein und dürfen nicht mehr als 3 Punkte beim Kraft-Fahrtbundesamt in Flensburg haben.

Mehr Informationen

Zum Fahrschulauto einen größeren Sicherheitsabstand halten

May 01 2012

Wer hinter einem Fahrschulauto fährt, muss damit rechnen, dass dieses plötzlich bremst. Deshalb muss ein größerer Sicherheitsabstand als vorgeschrieben gehalten werden, damit ein Auffahren vermieden wird. Das urteilte das Trierer Landgericht.

Saarburg. Die Frau fuhr schon seit geraumer Zeit hinter dem Fahrschulwagen auf der Bundesstraße 51 zwischen Saarburg und dem saarländischen Mettlach her. Am Steuer der Fahrschüler, daneben sein Fahrlehrer. Plötzlich bremste das Auto vor ihr ab, weil der Fahrschüler glaubte, Enten am Straßenrand gesehen zu haben. Die Frau versuchte noch nach links auszuweichen, trotzdem fuhr sie dem Fahrschulwagen hinten drauf. Dieser wurde dabei erheblich beschädigt. Samt Abschleppkosten und Ersatzwagen beliefen sich die Kosten der Fahrschule auf rund 9400 Euro. Die Frau weigerte sich aber, den Schaden zu zahlen. Der Fahrlehrer hätte ihrer Ansicht nach verhindern müssen, dass sein Schüler abbremst. Der Anwalt der Fahrschule, der Saarburger Fachanwalt für Verkehrsrecht, Gerd Müller, brachte den Fall vor das Trierer Landgericht.

Weiterlesen
1-7 von 7
Top