Liebe Fahrschülerinnen, liebe Fahrschüler, liebe Eltern,

ich führe mein kleines Unternehmen seit 1994 und jeder, der mich kennt, weiß wie zielbewusst und mit wieviel Leidenschaft ich meinen Beruf als Berufung lebe. Das, was seit dem 18.03.2020 eingetreten ist, habe ich bisher noch nie erlebt. Am 17.03.2020 wurden vom Hessischen Ministerium alle Fahrschulen aufgefordert, ab dem 18.03.2020 bis zum 19.04.2020 wegen dem Corona Virus den Fahrschulbetrieb komplett einzustellen. So eine Zwangsschließung in dieser Form gab es in Deutschland noch nie.

Am 15.04.2020 fuhr ich mit voller Vorfreude in die Fahrschule, um alles für den geplanten Neustart am 20.04.2020 vorzubereiten: Getränke auffüllen, Süßigkeiten auf die Tische stellen, saugen, …

Was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste, dass der Neustart nochmals verschoben wird.

Und als ich an diesem Tage so am herum wuseln war, stolperte ich an einer Stufe, knickte um, fiel hin und brach mir dabei zwei Mal das Sprunggelenk. Sowas habe ich bisher auch noch nicht erlebt.

Am 25.04.2020 wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen.

Sollten wir, wie vom Ministerium geplant, am 04.05.2020 den Fahrschulbetrieb wieder aufnehmen dürfen, steht dem erst mal nichts mehr im Wege. Allerdings werden wir mit drastischen Einschränkungen zu kämpfen haben: Es dürfen nur noch maximal 4 Personen am theoretischen Unterricht teilnehmen, um die Abstandsregeln einhalten zu können. Darum haben wir uns dazu entschlossen, mehrere Theorieblöcke pro Tag an mehreren Tagen pro Woche anzubieten. Derzeit machen wir uns noch Gedanken, wie wir das vom Ministerium geforderte sinnvoll umsetzen können.

Im Fahrschulfahrzeug dürfen sich nur maximal 2 Personen befinden – und die jeweils nur mit Mundschutz. Wir werden in der Fahrschule für ausreichend Desinfektionsmittel und Seife sorgen. Wir bitten euch aber darum, dass sich jeder von euch selbstständig um seinen eigenen Mundschutz kümmert. Das kann auch in Form von Bandanas oder einem Schal sein.

Ohne Mundschutz wird keine Fahrstunde stattfinden!

Wir werden jetzt in der letzten Woche versuchen, alles vorzubereiten und auszuarbeiten, um dann am 04.05.2020 endlich wieder los legen zu können. Wir halten euch über den aktuellen Stand hier auf der Homepage auf dem Laufenden.

Habt bitte Verständnis dafür, dass wir mit dem Einteilen der Fahrstunden so lange warten müssen, bis wir die Freigabe bekommen haben. Nicht, dass uns das Ministerium wieder so kurz vor knapp einen Strich durch die Rechnung macht.

Sollten Eltern oder Schülerinnen und Schüler noch Sicherheitsbedenken haben, dann bitten wir euch darum, erst mal noch keine Fahrtermine zu vereinbaren.

Also hoffen wir, dass wir am 04.05.2020 los legen können.

In diesem Sinne…

Bleibt gesund und lasst die Knochen ganz.

Euer Andy und Manuel

Category